Super, ihr habt den Hinweis zur Öffnung des Ausgangs gefunden:



 ██████╗ 
██╔═══██╗
██║   ██║
██║   ██║
╚██████╔╝
 ╚═════╝ 


Dies ist der Hinweis damit ihr das Lösungswort-Anagram, also die drei Blöcke, übersetzen und korrekt anordnen könnt! Googelt einfach den folgenden Begriff: "l337 sp34k", um zu verstehen was die  Textzeichen bedeuten. Wenn ihr die Blöcke aus den drei Kompetenz-Checks richtig angeordnet habt, habt ihr das Lösungswort für den Ausgang aus dem Escape-Room! Ihr braucht das Lösungswort nicht zu übersetzen sondern sollte es in der l337sp34k Variante eingeben.

  _ ____ ____  _              ____  _  _   _   
 | |___ \___ \| |            |___ \| || | | |   
 | | __) |__) | |_   ___ _ __  __) | || |_| | __
 | ||__ <|__ <| __| / __| '_ \|__ <|__   _| |/ /
 | |___) |__) | |_  \__ \ |_) |__) |  | | |   < 
 |_|____/____/ \__| |___/ .__/____/   |_| |_|\_\
                        | |                     
                        |_|                                       

Hochschullehre und studentische Partizipation
Ein Blog des Universitätskollegs
5
(2)

Im November 2018 fand die Jahrestagung des Universitätskollegs QPL im Rahmen der Campus Innovation unter dem Slogan “Diversität als Chance” im Curio Haus in Hamburg statt. Wir hatten als Maßnahme die Möglichkeit, dort 100 Minuten mit Inhalten zum Thema “Studierende gestalten mit – Ziele und Möglichkeiten” zu füllen.

In unserem Vortrag haben wir uns damit beschäftigt, wie studentische Partizipation an der Uni aussehen könnte und welche Möglichkeiten es gibt, Lehre partizipativ zu gestalten. Dabei haben uns Fragen beschäftigt, die wir miteinander verknüpfen wollten. Wo findet studentische Partizipation im Bezug auf Lehre überhaupt statt? Welche Möglichkeiten gibt es für Studierende, sich für die Entwicklung der Lehre zu engagieren? Welche Rolle spielt die Diversität der Studierenden und inwiefern muss diese beachtet werden? Welche Chancen bringt studentische Partizipation für die Entwicklung der Lehre überhaupt mit sich?

Am Beispiel der Lehrmethodik des forschenden Lernens wollten wir schließlich verdeutlichen, wie studentische Partizipation in der Lehre ganz konkret gestaltet werden kann, ohne dabei die Diversität der Studierenden aus dem Blick zu lassen. Wir hoffen damit Denkansätze geschaffen zu haben, die auch Lehrende dazu anregen, sich damit auseinanderzusetzen, wie sie Studierende mehr in die Planung und Gestaltung ihrer Lehrveranstaltungen einbinden können.

Ein weiteres Highlight unserer Veranstaltung stellte sicherlich der Auftritt des Debattierclubs Hamburg dar, der in einer spannende Showdebatte für und gegen die These “Um die Partizipationsmöglichkeiten von Studierenden zu erhöhen, wird das forschende Lernen in jedem Studiengang verpflichtend eingeführt.” argumentierte.

Um einen tieferen Einblick zu bekommen, schauen Sie sich gerne das Video der Veranstaltung an!

Wie hat dir/Ihnen der Beitrag gefallen?